ENDO

25. Juni 2018

Was ist eine Wurzelbehandlung?

Das Hauptziel einer Wurzelbehandlung ist die Entfernung von Microorganismen aus dem Wurzelkanal. Da selbst nach einer sorgfältigen Aufbereitung und Spülung des Wurzelkanals nicht davon ausgegangen werden kann, daß alle Bakterien eliminiert werden, muß eine dichte Wurzelfüllung erfolgen, die jegliche Bakterienvermehrung unterbindet.
Mit dieser Therapie kann auch ein marktoter Zahn über lange Jahre erhalten werden und auch als Anker für Zahnersatz dienen.

 

Der Behandlungserfolg

Die Wurzelkanalbehandlung von Zähnen ist technisch ohne weiteres möglich. Auch sehr gekrümmte und/oder enge Wurzelkanäle können durch besondere Aufbereitungstechniken erfolgreich behandelt werden.
Der Vorteil des langfristigen Zahnerhaltes kann dann nur durch einen erhöhten Aufwand während der Wurzelbehandlung erbracht werden. Dies schließt mehrere Röntgenbilder, medikamentöse Zwischeneinlagen, Laserbehandlung sowie eine aufwendige Wurzelfüllung ein.

 

Wie hoch sind die Kosten?

Diese aufwendige Wurzelbehandlung wird derzeit ggf. von der gesetzlichen Krankenkasse auch aus wirtschaftlichen Gründen nicht honoriert.
Wir berechnen unser Honorar dann nach der Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ) als Privatleistung.

 

Was ist eine Postendodontische Versorgung?

Im Anschluß an die endodontischen Behandlung steht der Zahnarzt vor der Entscheidung, wie der Zahn vor möglichen Frakturen geschützt und wie er wieder aufgebaut bzw. in eine umfassende Rekonstruktion des Gebisses mit einbezogen werden kann.
Nach einer Wurzelbehandlung wird die Zahnhartsubstanz spröde und kann leichter frakturieren. In den Wurzelkanal eingebrachte Stumpfaufbauten sollen daher der Verstärkung der geschwächten Wurzel dienen.

Für weitere Informationen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung.